Ausschüsse

Auf Antrag der UWG: Ortstermin des Bau- und Planungsausschusses in Schönau am 25. 09. 2013

Der Bau- und Planungsausschuss machte sich auf Antrag des UWG-Mitglieds Ulrich Heinrich ein Bild von illegal errichteten Nebenanlagen in der Straße Zum Schlüchtern in Schönau. Zahlreiche Anlieger waren vom Kreis Olpe aufgefordert worden, die Schwarzbauten zurückzubauen bzw. abzureißen. Der Ausschuss beschloss, den Bebauungsplan so zu ändern, dass Gartenhäuser, Lauben und Kleintierställe zugelassen werden sollen. Dafür […]

Be the First to comment. Read More
Ausschüsse

UWG gegen „Kommunal-Soli“ und für den Klageweg

Im Haupt- und Finanzausschuss (HFA) wurde am 30. 09. 2013 auch über die geplante Einführung einer sogenannten Abundanzumlage („Kommunal-Soli“) ab 2014 diskutiert. Der Ausschuss empfahl einstimmig dem Gemeinderat, zu beschließen, dass sich auch die Gemeinde Wenden an einer Klage gegen die Zwangsabgabe beteiligt.  Dazu soll der Bürgermeister ermächtigt werden, die entsprechenden juristischen Schritte einzuleiten. Der […]

Be the First to comment. Read More
Kommunalwahl 2014

Das Besondere bei der Kommunalwahl 2014

Die laufende Wahlperiode des Gemeinderates endet am 31. Mai  2014. Die wahlberechtigten Bürger und Bürgerinnen in der Gemeinde Wenden entscheiden am 25. Mai 2014 – zusammen mit der Europawahl – über die politische Zusammensetzung des „neuen“ Gemeinderates. Diese Wahl hat etwas Besonderes, denn die kommunalen Parlamente werden ausnahmsweise für eine Amtsperiode von sechs Jahren (bis […]

Be the First to comment. Read More
Gemeinderat

Haushaltsrede 2013 von Ulrich Heinrich / UWG-Fraktion

Sehr geehrter Herr Bürgermeister, sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen! Insgesamt beinhaltet der heute zu beschließenden Sparhaushalt nichts Außergewöhnliches. Im Großen und Ganzen liegt er im Trend seiner Vorgänger, naturgemäß mit gewissen Abweichungen. In Anbetracht der Rahmenbedingungen war ein geringeres Minus als das in Höhe von knapp 3.0 Mio. € wohl auch […]

Be the First to comment. Read More