„VdK und UWG kämpfen gemeinsam“

Über die Abschaffung der Straßenausbaubeiträge ist landesweit eine breite Diskussion entbrannt. Es ist daher selbstverständlich, sozusagen ein Muss, dass sich auch die UWG Wenden mit diesem wichtigen kommunalpolitischen Thema auseinandersetzt. Schließlich geht es sowohl um  finanzielle Be- bzw. Entlastungen der betroffenen Straßenanlieger als auch um mögliche Auswirkungen auf den Gemeindehaushalt, und folglich – zumindest mittelbar – für die Allgemeinheit. So hat sich nach  intensivem Meinungsaustausch die UWG-Mitgliederversammlung am 13. Dezember 2018 mehrheitlich für eine gemeinsame Presseerklärung mit dem VdK-Ortsverband Wenden ausgesprochen,   die Initiativen des „Steuerzahlerbundes“ und der „Freien Wähler NRW“ zur Abschaffung der Straßenausbaubeiträge zu unterstützen.

Auszug aus der Westfälischen Rundschau am 21. 12. 2018