Wie viele Leute fahren mit dem Bürgerbus?

In der seiner Sitzung am 11. 11. 2015 garantierte der Gemeinderat einstimmig die Übernahme eventueller Defizite aus dem Betrieb des Bürgerbusses gemäß § 2 Vereinssatzung. Die in diesem Zusammenhang von dem UWG-Fraktionsvorsitzenden Ulrich Heinrich erbetenen Zahlen über das Fahrgastaufkommen wurden in dem Nachweis 2015 für die Bezirksregierung Arnsberg wie folgt mitgeteilt:

  • Der Verein hat 57 Mitglieder und arbeitet wirtschaftlich.
  • Derzeit sind 21 Fahrerinnen und Fahrer im Einsatz.
  • Im Jahr 2014 wurden 1383 Fahrgäste befördert.
  • Es wurden 2.037 € durch Fahrkartenverkauf eingenommen.
  • An 235 Tagen (2014) wurden rund 29445 km zurückgelegt.

 

 

Parken während der Wendschen Kärmetze

Die UWG-Fraktion ist gegen die von der Verwaltung bzw. vom Bürgermeister vorgeschlagene Einrichtung eines (weiteren) Parkplatzes für Kirmesbesucher im „unteren Teil“ des Wendebachtales. Die Gründe, die aus unserer Sicht dagegen sprechen, haben wir in einenm gesonderten Beitrag angedeutet.

Nachfolgend unsere Standpunkte und ein paar Vorschläge zur Einrichtung eines Parkraumkonzeptes, das die von der Polizei geforderte Verkehrsflüssigkeit spürbar verbessern würde.

  • Parkplatzsuche und Warteschleifenverkehr verursachen Stockungen und Staus
  • Daher kein weiterer Parkverkehr bis vors Karussel!
  • Entlastung und besserer Verkehrsfluss auf der „Umgehungsstraße“ durch weniger Parkplatzsuchverkehr
  • Mehr Parkflächen an der Peripherie ausweisen – möglichst „weit“ vor dem Festgelände
  • Park and Ride-Verkehr mit Kurztakt ab/zu Gewerbegebiet „Auf der Mark“
  • Kürzere Bustakte insbesondere auf der Strecke Olpe-Gerlingen-Wenden
  • Evtl. Einsatz von Verkehrslotsen
  • Optimierung der frühzeitigen Wegweisung/Beschilderung
  • Zeitnahe Öffentlichkeitsarbeit in Radio, Presse, Lokalfernsehen, Internet